Daten mein Tagebuch
Impressum deutsch
Rudis Vorstellung deutsch
Rudi in Rackel
Rudis Gästebuch
Rudis Forum
Rudis Kontakt
Rudis Link zum Chat
Rudis Topliste
Rudis Links
Tagebuch 01;1982-1986 deutsch
Tagebuch 02;1987-1990 deutsch
Tagebuch 03;1992 deutsch
Tagebuch 04;1992 deutsch
Tagebuch 05;1992 deutsch
Tagebuch 06;1992 deutsch
Tagebuch 07;1992 deutsch
Tagebuch 08;1992 deutsch
Tagebuch 09;1992 deutsch
Tagebuch 10;1992 deutsch
Tagebuch 11;1993 deutsch
=> Tagebuch 11;1993 englisch
=> Tagebuch 11;1993 tschechisch
=> Tagebuch 11;1993 polnisch
=> Tagebuch 11;1993 russich
=> Tagebuch 11;1993 chinesisch
=> Tagebuch 11;1993 japanisch
=> Tagebuch 11;1993 arabisch
=> Tagebuch 11;1993 französisch
=> Tagebuch 11;1993 spanisch
=> Tagebuch 11;1993 italienisch
Tagebuch 12;1993 deutsch
Tagebuch 13;1993 deutsch
Tagebuch 14;1995 deutsch
Tagebuch 15;1996 deutsch
Tagebuch 16;1996 deutsch
Tagebuch 17;1996 deutsch
Tagebuch 18;1996-1997 deutsch
Tagebuch 19;1998 deutsch
Tagebuch 20;1999 deutsch
Tagebuch 21;2000 deutsch
Tagebuch 22;2000-2002 deutsch
Tagebuch 23;2006 deutsch
Tagebuch 24;2007 deutsch
Tagebuch 25;2008 deutsch
Tagebuch 26;2008 deutsch
Tagebuch 27;2008 deutsch
Tagebuch 28;2008 deutsch
Tagebuch 29;2008 deutsch
Tagebuch 30;2008 deutsch
Tagebuch 31;2008 deutsch
Tagebuch 32;2008 deutsch
Tagebuch 33;2009 deutsch
Tagebuch 34;2009 deutsch
Tagebuch 35;2009 deutsch
Tagebuch 36;2009 deutsch
Tagebuch 37;2009 deutsch
Tagebuch 38;2009 deutsch
Tagebuch 39;2009 deutsch
Tagebuch 40;2009 deutsch
Tagebuch 41;2011 deutsch
Tagebuch 42;2011 deutsch
Tagebuch 43;2011 deutsch
Tagebuch 44;2011 deutsch
Tagebuch 45; 2011 deutsch
Tagebuch 46; 2011 deutsch
Tagebuch 47; 2011 deutsch
Tagebuch 48; 2011 deutsch
Tagebuch 49; 2011 deutsch
Tagebuch 50:2011 deutsch
Tagebuch 51;2011 deutsch
Tagebuch 52;2011 deutsch
Tagebuch 53;2011 deutsch
Tagebuch 54;2011 deutsch
Tagebuch 55;2011 deutsch
Tagebuch 56; 2011 deutsch
Tagebuch 57;2011 deutsch
Tagebuch 58;2011 deutsch
Tagebuch 59;2012 deutsch
Tagebuch 60;2012 deutsch
Tagebuch 61;2012 deutsch
Tagebuch 62;2012 deutsch
Tagebuch 63;2012 deutsch
Tagebuch 64;2012 deutsch
Tagebuch 65;2012 deutsch
Tagebuch 65b;2012 deutsch
Tagebuch 66;2012 deutsch
Tagebuch 67;2012 deutsch
Tagebuch 68;2012 deutsch
Tagebuch 69; 2012 deutsch
Tagebuch 70;2012 deutsch
Tagebuch 71;2012 deutsch
Tagebuch 72;2012 deutsch
Tagebuch 73;2012 deutsch
Tagebuch 74;2012 deutsch
Tagebuch 75;2012 deutsch
Tagebuch 76;2012 deutsch
Tagebuch 77;2012 deutsch
Tagebuch 78;2012 deutsch
Tagebuch 79;2013 deutsch
Tagebuch 80;2013 deutsch
Tagebuch 81;2013 deutsch
Tagebuch 82;2013 deutsch
Tagebuch 83;2013 deutsch
Tagebuch 84;2013 deutsch
Tagebuch 85;2013 deutsch
Tagebuch 86;2013 deutsch
Tagebuch 87;2013 deutsch
Tagebuch 88;2013 deutsch
Tagebuch 89;2013 deutsch
Tagebuch 90;2013 deutsch
Tagebuch 91;2013 deutsch
Tagebuch 92;2013 deutscch
Tagebuch 93;2013 deutsch
Tagebuch 94;2013 deutsch
Tagebuch 95;2013 deutsch
Tagebuch 96;2013 deutsch
Tagebuch 97;2013 deutsch
Tagebuch 98;2014 deutsch
Tagebuch 99;2014 deutsch
Tagebuch 100;2014 deutsch
Tagebuch 101;2014 deutsch
Tagebuch 102;2014 deutsch
Tagebuch 103;2014 deutsch
Tagebuch 104;2014 deutsch
Tagebuch 105;2014 deutsch
Tagebuch 106;2014 deutsch
Tagebuch 107;2014 deutsch
Tagebuch 108;2014 deutsch
Tagebuch 109;2014 deutsch
Tagebuch 110;2014 deutsch
Tagebuch 111;2014 deutsch
Tagebuch 112;2014 deutsch
Tagebuch 113;22014 deutsch
Tagebuch 114;2014 deutsch
Tagebuch 115;2014 deutsch
Tagebuch 116;2014 deutsch
Tagebuch 117;2014 deutsch
Tagebuch 118;2015 deutsch
Tagebuch 119;2015 deutsch
Tagebuch 120;2015 deutsch
Tagebuch 121;2015 deutsch
Tagebuch 122;2015 deutsch
Tagebuch 123;2015 deutsch
Tagebuch 124;2015 deutsch
Tagebuch 125;2015 deutsch
Tagebuch 126;2015 deutsch
Tagebuch 127;2015 deutsch
Tagebuch 128;2015 deutsch
Tagebuch 129;2015 deutsch
Tagebuch 130;2015 deutsch
Tagebuch 131;2016 deutsch
Tagebuch 132;2016 deutsch
Tagebuch 133;2016 deutsch
Tagebuch 134;2016 deutsch
Tagebuch 135;2016 deutsch
Tagebuch 136; 2016 deutsch
Tagebuch 137;2016 deutsch
Tagebuch 138;2016 deutsch
Tagebuch 139;2016 deutsch
Tagebuch 140;2016 deutsch
Tagebuch 141;2016 deutsch
Tegebuch 142;2016 deutsch
Tagebuch 143;2016 deutsch
Tagebuch 144;2016 deutsch
Tagebuch 145;2016 deutsch
Tagebuch 146; 2016 deutsch
Tagebuch 147;2016 deutsch
Tagebuch 148;2016 deutsch
Tagebuch 149;2016 deutsch
Tagebuch 150;2016 deutsch
Tagebuch 151;2016 deutsch
Tagebuch 152;2016 deutsch
Tegebuch 153;2016 deutsch
Tagebvuch 154;2016 deutsch
Tagebuch 155;2016 deutsch
Tagebuch 156;2016 deutsch
Tagebuch 157;2016 deutsch
Tagebuch 158;2016 deutsch
Tagebuch 159;2016 deutsch
Tagebuch 160;2016 deutsch
Tagebuch 161;2016 deutsch
Tagebuch 162;2016 deutsch
Tagebuch 163;2016 deutsch
Tagebuch 164;2016 deutsch
Tagebuch 165;2016 deutsch
Tagebuch 166;2016 deutsch
Tagebuch 167;2016 deutsch
Tagebuch 168;2016 deutsch
Tagebuch 169;2017 deutsch
Tagebuch 170;2017 deutsch
Tagebuch 171;2017 deutsch
Tagebuch 172;2017 deutsch
Tagebuch 173;2017 deutsch
Tagebuch 174;2017 deutsch
Tagebuch 175 deutsch Kurzform 2017
Tagebuch 175 italeinisch 2017
 

Tagebuch 11;1993 deutsch


Tagebuch 11

Januar 1993

Am 04.01.1993


Grenzzustände, sich bewegende Grenzen in
allen ihren drei Dimensionen in der Gegenwart sind das Phantastischste, das es in diesem Weltall gibt.

Nehmen wir die Erdkugel.
Es ist auf der Erdkugel gleichzeitig Tag und
Nacht.
Die Grenzen sind fließend!
Die Nacht vergeht, der Tag bricht an. Der Tag vergeht, die Nacht bricht an. Der Tag ist, die Nacht ist. Das Alles gleichzeitig in der Gegenwart!

Jeder Punkt auf der Erde hat seine spezielle Zukunft und er hat seine spezielle Vergangenheit gleichzeitig!
Man kann von drei Punkten im All jeden beliebigen Punkt auf der Erde beobachten. Sammelt man nun diese gedachten Fixpunkte im Zentrum des Weltalls!
Dann ergibt sich ein Bild der perfekten
Überwachung der Gegenwart!

Das sieht dann aus wie eine Sonne!
Am Ende jeden Strahls befindet sich ein
Beobachtungsobjekt, das in Bewegung ist. Wobei der Strahl dieser Bewegung folgt!

Natürlich sind das nur gedachte Fixpunkte, die aber in der Realität existieren!
Jetzt steht natürlich die Frage offen:
Existiert nur ein Weltall, oder gibt es unendlich viele Weltalls!

Deshalb wird er eine begrenzte Anzahl von
Weltalls kontrollieren!

Irgendwann werden sich alle Raumschiffe in
einer Raumstation sammeln.

Unser Weltall ist durch uns Menschen berechenbar geworden. Von der Masse und von der Ausdehnung her!
Es ist dabei nur die
Lichtgeschwindigkeitskonstante und das Alter des Weltalls zu Grunde zu legen. Das ist mit kleinen Potenzzahlen ohne Schwierigkeit möglich!

Arbeit -Freizeit -Angewohnheiten (Freunde)
sind drei Punkte des Beobachtungssystems eines Sicherheitsdienstes! Damit wird der Mensch komplett überwacht!

Äußere Schlussfolgerungen zieht man aus
der Beobachtung!
Innere Schlussfolgerungen zieht man aus der Beurteilung der Beobachtung!


Am 05.01.1993

Die Zeit beherrscht nur das Denken und den
Menschen!

Das menschliche Denken spielt sich zwischen Zeit, Raum und Leben ab!


Am  08.01.1993

Gedanken sammeln sich im Kopf und entwickeln
sich dort!

Materie sammelt sich im Körper und
entwickelt sich dort!
Materie und Gedanken entwickeln sich durch das Leben!
Das Leben ist der Katalysator für Gedanken und Materie!

Dieser Katalysator wirkt in Ewigkeit!
Dieser Katalysator arbeitet mit Hilfe von Licht und Sauerstoff!
Durch die Verbrennung von Materie, mit Hilfe von Sauerstoff, wird körperliche und geistige Energie frei!

Zufall sollte man wörtlich nehmen, von zu
-fallen!

Die Geschichte ist eine Geschichte von Zu
-fällen! Sie hat sich so zugetragen und ist nicht mehr veränderbar, weil sie zu-fällig war!
Die Zukunft ist offen.

Aber in der Gegenwart fallen die Türen der
Vergangenheit zu!

Die Zukunft ist aber nicht zu -fällig,
sondern die Vergangenheit!
Die Zukunft ist in allen Richtungen offen!


Am 16.01.1993

Die Zeit hat das Bestreben sich im Raum aufzuteilen, zu trennen!
Die Materie hat das Bestreben sich im Raum
zu sammeln, zu vereinigen!

Der Raum erträgt geduldig beide Bestrebungen!
Materie wird durch die Zeit zum Leben erweckt!
Das Leben hat das Bestreben die Zeit- und Raumgrenzen zu verlassen!


Am 17.01.1993

Alles, was im Norden(auf der Erde und im
Himmel)passiert ist für uns in Zukunft interessant!



Am 19.01.1993


-Es gibt drei Möglichkeiten! Nordpol-Nordstern-Kreuz des Südens!
Welche Variante stimmt?
Alle drei bilden eine Achse!
Wie ist das zu verstehen?
Wer kommt woher?

Wir Lebewesen des Weltalls sind der Strom,
der fließt zwischen den beiden Polen der Zeit Vergangenheit und Zukunft.

Zur Zeit verlieren wir uns in Details und
machen geniale Entdeckungen.

Dabei verlieren wir Richtung und Übersicht.  Wissen, Glauben, Handeln müssen eine
Einheit bilden!
Solides Wissen, gesunder Glaube und totale Übersicht sind die Grundlage für das Überleben der Menschheit im Universum! Des Lebens!

Aus dem Chaos wird wieder eine Ordnung werden! Diese wird jedoch nicht schlagartig kommen,
sondern ganz allmählich. Alles dauert seine Zeit im Weltall.


Februar 1993

Am 15.02.1993

Wesen - Erscheinung
Alles, was wir erkennen können, an Gesetzen und Ereignissen, ist nur deren äußere Erscheinung. Das Wesen dieser Erscheinungen bleibt uns ein Leben lang Geheimnis!
Wir werden es nie lebend ergründen!
Denn hinter jeder Erscheinung und jedem Ereignis steht ein tieferer Sinn und ein innerer Zusammenhang!
Wir werden nie dessen Ursprung und dessen letzte Wirkung erkennen!
Dazu haben wir zu wenig Zeit und zu wenig Geist!
Das Wesen einer Sache von Anfang bis Ende zu
erkennen, erfordert räumliches Denken.
Das ist uns Menschen aber versagt. Dem normalen Menschen. Er begreift nicht das Wesen der Zeit! Die Zeit aber ist der Schlüssel für alle weiteren Erkenntnisse aus der Vergangenheit und die Schlussfolgerungen für die Zukunft!
Da wir der Zeit entgegen gehen und die Zeit uns entgegen kommt, diese aber für uns nicht greifbar ist, müssen wir annehmen, dass die Zeit eigentlich gar nicht existiert!
Aber sie existiert und ist messbar.

Die Forschung ist der Ursprung allen
Wissens.
In der Philosophie wird alles Wissen
analysiert und eine Theorie über das Sein
entwickelt!
 
Ein logischer Weg!
Vom Punkt-Denken über das Linien- und Flächendenken zum räumlichen Denken!

Als Erstes muss der Mensch wissen sammeln.
Vergangenheit
Als Zweites muss der Mensch Glauben erfahren! Zukunft
Der Wissende lernt auch vom Unwissenden!
Der Philosoph lernt vom Spezialisten
Detailkenntnisse.
Der Spezialist lernt vom Philosophen die Übersicht!

Wenige verführen immer die Masse. Die
Wenigen gewinnen immer und die Masse verliert immer.

Wann wird die Masse endlich klug und hält
die Wenigen im Zaum!
Auch in der Demokratie verliert die Masse!
Das ist ein Widerspruch der beseitigt werden muss! Die Masse muss klüger werden als die Wenigen.
Dann schaffen wir den Weltfrieden . Wir können gegen Hunger und Krankheit vorgehen.
Jeder muss eine Wohnung haben ohne Miete
zahlen zu müssen. Dienstleistungen müssen kostenlos erbracht werden!
Nahrungsmittel und Waren müssen gerecht verteilt werden.
Es darf keine Rüstungsproduktion betrieben werden!
Das Geld muss abgeschafft werden.
Damit könnte man die Welt ändern!

Nehmt der Menschheit das Geld und der Glaube
an das Mensch sein wird wachsen.

In der Wirklichkeit kann man sich irren
und in der Phantasie muss man sich irren!
Um die Wirklichkeit zu erkennen!
Um Fehler in der Wirklichkeit zu erkennen, muss man in der Phantasie Fehler machen!

Phantasie ist Logik höchster Potenz in der Zukunft!
Ich wünsche ein Volk mit dem Wissen und Glauben an sich selbst und  das ewige Leben! Ein Volk des Friedens, der Liebe und des Glaubens!
Die Vergangenheit ist weit weg und die Zukunft ist weit weg.
Erst dann müssen wir uns für Vergangenheit oder Zukunft entscheiden!
Der einzige Raum der Erde, der damals
temperaturmässig Überlebenschancen bot, war der Südpol.
  Also wurde dort das Leben angesiedelt.
Nach erkalten der Temperaturen der Erde konnte sich das Leben über die Erde ausbreiten. Vom Südpol über den Äquator bis zum Norden!


März 1993

Am 16.03.1993

Zwischen Plus und Minus besteht eine
Spannung! Aus dieser Spannung kann Strom entstehen. Strom bedeutet Elektronenfluss,  Lebensfluss und Zeitfluss! Auch Geistfluss!

Die ganzen verschiedenen Stromarten bedeuten verschiedene Lebensarten!
Diese Arten können transformiert werden!
Aber ein Prinzip bleibt immer erhalten. Der Strom fließt von Minus nach Plus!

Wir bewegen uns aus einer endlichen Zeit in unendlichen Raum. In einem endlichen Raum mit unendlicher Zeit. Wir befinden uns auf einer Zeitinsel und bewegen uns auf eine Rauminsel zu!
Wir bewegen uns von einer Insel im Raum
auf das Festland in der Zeit!

Wir verlassen das Festland im Raum und
bewegen uns auf eine Insel in der Zeit.
Richtung, Ziel, Plan, Weg daraus folgt Sinn und Zweck des Lebens. Die Antwort auf diese Fragen nach dem
Leben muss sich jeder selbst beantworten. Die  Menschheit muss sie für sich insgesamt beantworten.
Erst dann wird der Frieden auf der Erde siegen.
Die Vernunft!

Entweder wir leben nur in der Vergangenheit oder nur in der Zukunft.
Ich kenne nur Bautzen, und das nicht richtig.
Ich kenne meine Wohnung und die nicht richtig. Ich kenne meine Verwandten, und kann sie nicht verstehen. Ich habe Bekannte, sie geben mir Rätsel auf.
Ich kenne Vergangenheit und Zukunft. Vom
Namen her. Aber was sich dahinter verbirgt ist mir genau so schleierhaft, wie der unendliche ewige Raum.

Ich werde ständig neu geboren. Von Sekunde
zu Sekunde. Ich habe ununterbrochen Geburtstag.
Ich lebe in der Vergangenheit. Mein Vater lebt in der Zukunft.  Wann werden wir endlich wieder vereint werden?
Wir treffen uns in der Mitte. Der Treffpunkt wird der Äquator sein. Die Mitte. Auf dem Meer.
Uns entgegen auf dem Fluss der Zukunft
kommen die Verstorbenen, Vorfahren. Wir kommen Ihnen auf dem Fluss der Vergangenheit entgegen, Nachkommen.
Er geht rund um die Erde. Er ist größer als der Nordpol und größer als der Südpol. Auf ihm haben alle Lebewesen Platz. Der Äquator wird unsere neue Heimat. Unser Drittes Reich der Mitte. Wir sind schon an den Mündungen unserer Flüsse angelangt. Es gilt das Meer zu überqueren
und uns zu treffen. Der Äquator des Weltalls ist unser Aller Ziel.
Es fehlt noch die Richtung. Es ist der Süden bekannt und es ist der  Norden bekannt. Unbekannt ist der Äquator. Wo ist der Äquator, an dem sich alles Leben aus Vergangenheit und Zukunft trifft?
Es hat keinen Sinn, die Quellen erkunden zu wollen. Wir müssen den Treffpunkt auskundschaften. Örtlich und zeitlich. Räumlich und zeitlich.
Norden und Süden kennen wir. Es fehlt nur
die Mitte, räumlich und zeitlich.

Mitte-Raum-Zeit
Der Äquator des Raumes ist die Raum-Mitte.
Der Äquator der Zeit ist die Zeit-Mitte.
Es gibt eine Sintflut der Zeit im Raum. Die Ereignisse werden sich überschlagen. Niemand wird mehr wissen, was gestern war, was morgen sein wird.Wir müssen in die Raum-Mitte und in die Zeit-Mitte erwarten!
Der Mensch wird in Zeit- und Raumkoordinaten hinein geboren. Der Mensch verlässt die Erde in Zeit- und Raumkoordinaten!
Zeit- und Raumkoordinaten sind wichtig für
den Aufenthalt jedes Individuums. Jedes Individuum hat seine eigenen Daten!
Das gesamte Leben lang begleiten Zeit- und Raumdaten ein Individuum!

Jedes Individuum besteht an jeder Stelle
eines Körpers aus Zeit- und Raumdaten!
Jedes Individuum ist ein universeller Datenspeicher! Es füllt Raum und Zeit sein Leben lang. Neben Raum- und Zeitkoordinaten gibt es auch Geistkoordinaten!

Am 28.03.1993

Ich werde den Norden, den Süden, den
Westen und den Osten kennen lernen!

Aus dem Süden kommt eine Vergangenheit.
Aus dem Norden kommt eine Vergangenheit.

Auf der Erde ist die Zukunft! Besser die Erde hat Zukunft oder nicht! Auf der Erde entscheidet die Menschheit über „Sein und Nichtsein“. Die Zukunft ist ganz junges ,ungeborenes Leben auf der
Erde!





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Roodie( ), 29.06.2011 um 20:47 (UTC):
Hinterlasst bitte einen Kommentar, wenn Ihr eine kompltte Seite gelesen habt.

Kommentar von ???????? ??????( bmckhqexxngmail.com ), 28.10.2013 um 23:00 (UTC):
bag {Got|In time got} You Way down? We Now Have What You Need



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:


=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=